Bausparvertrag

Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag, den der Anleger (Bausparer) insbesondere zur Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Maßnahmen mit einer Bausparkasse abschließt. Ein Bausparvertrag besteht aus zwei Phasen. Zunächst wird das Mindestguthaben angespart. Danach kann der Bausparer ein Bauspardarlehn in Anspruch nehmen. Spar- und Kreditzinsen stehen für die gesamte Laufzeit fest. Die Sparzinsen sind meistens sehr gering, der vereinbarte Darlehenszins ist niedrig. Die Wahl der passenden Bausparsumme ist wichtig, da die Abschlussgebühr zu Beginn prozentual von der Bausparsumme erhoben wird. Staatliche Förderungen können die Rendite in der Sparphase verbessern.