Free-Cash-Flow (FCF)

Als Differenz aus operative Cashflow und Investitionen ergibt sich der Free-Cashflow. Mit de Mitteln aus dem Free-Cashflow kann das Unternehmen nun Dividenden ausschütten, Aktien zurückkaufen und Kredite tilgen. Wenn die Investitionen einer Periode die liquiden Mittel übersteigen, ergibt sich ein negativer Cashflow. Dieser kann durch die Aufnahme von Krediten oder der Nutzung vorhandener liquider Mittel ausgeglichen werden.