Girokonto

Das Girokonto ist ein Bankkonto zur Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Guthaben werden üblicherweise nicht oder nur gering verzinst. Der Kontoinhaber kann über das Girokonto mittels Barabhebungen, Bareinzahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträgen verfügen. Überziehungszinsen, die die Bank in Rechnung stellt, wenn das Guthaben für eine Verfügung nicht ausreicht, die Bank also einen Kredit gewährt, sind hingegen meist sehr hoch.