Riester Rente – eine sinnvolle Altersvorsorge? (Video)

meine_kapitalanlage_riester_dilemma

Die Riester Rente ist seit ihrer Einführung 2001 in aller Munde. Allerdings nicht nur im Positiven. Denn die staatliche gesponserte Riester Rente entpuppt sich bei näherer Betrachtung als clever getarnte Mogelpackung, für den Laien nicht leicht zu durchschauen.

In ihrem Film „Das Riester-Dilemma – Porträt einer Jahrhundertreform“ (2011) zieht das Autoren-Duo Ingo Blank und Dietrich Krauß kritisch Bilanz was die Riester Rente tatsächlich zu bieten hat und für wen es sich eigentlich lohnt zu „riestern“.

Das Riester Dilemma, eine empfehlenswerte ARD Doku.

Fazit der Recherche ist:  Wer eine Riester Rente abschließt, sollte sich noch lange einer guten Gesundheit erfreuen und ehrgeizige Ziele haben, was das alt werden betrifft. Denn Fakt ist, als durchschnittlicher Normalverdiener muss am schon über 95 Jahre alt werden, um alle gezahlten Beitragsleistungen zuzüglich Zinsen wieder ausgezahlt zu bekommen. Darüber hinaus sollte man sich ebenfalls darüber im Klaren sein, dass bei der Auszahlung die Beitragsleistungen rückwirkend besteuert werden!

2 Kommentare zu "Riester Rente – eine sinnvolle Altersvorsorge? (Video)"

  1. Wenn die Anbieter mal weniger in die eigene Tasche stecken würden, könnte sich Riestern lohnen. Denn, und das ist Fakt, die Riester Gebühren sind höher als bei allen anderen Altersvorsorgeprodukten. Aber ehrlicherweise muss man auch sagen, dass die Versicherungsgesellschaften auch bei diesen ordentlich zugreifen.

  2. Es gibt keine Versicherung wo die Versicherungsgesellschaften nicht ordentlich zugreifen. Das Geld was später mal ausgezahlt werden soll, muss ja auch irgendwie erwirtschaftet werden, sonst hätte das Konzept der Versicherung ja keinen Sinn.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*