Schuldenstreit: Varoufakis bringt Referendum ins Spiel

MK_Info_News

Athen (dts Nachrichtenagentur/08.03.2015) – Griechenlands Finanzminister Giannis Varoufakis hat im Schuldenstreit mit der EU ein Referendum oder Neuwahlen ins Spiel gebracht. Man wolle den europäischen Partnern ein Projekt vorstellen, dass es Griechenland wieder möglich mache, wieder zu wachsen und die humanitäre Krise hinter sich zu lassen, sagte Varoufakis in einem Interview mit der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“. Sollte Brüssel den Vorschlag nicht akzeptieren, „könnte es Probleme geben“. Aber: „Wir kleben noch nicht an unseren Stühlen.“ Ein möglicher Ausweg seien Neuwahlen oder ein Referendum über den Euro. Bisher sieht Varoufakis sein Land nicht von akuten Zahlungsproblemen bedroht. Es sei genug Geld vorhanden, um die Renten und die Löhne der Angestellten im öffentlichen Dienst zu zahlen.

Kommentar hinterlassen on "Schuldenstreit: Varoufakis bringt Referendum ins Spiel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*