Wie funktioniert ein Tilgungsrechner?

meine_kapitalanlage_info_Wie_funktioniert_Tilgungsrechner

Unter dem Begriff „Tilgung“ versteht man die Rückzahlung einer Darlehenssumme. Ein Tilgungsrechner ist in der Lage, mit wenigen Angaben eines Kreditnehmers , auszurechnen, wie lange es Zeit in Anspruch nimmt, bis die Darlehenssumme vollständig zurückgezahlt ist.

Zusätzlich ist er in der Lage, auch zu berechnen, wie viele Restschuld noch zu einem bestimmten Zeitpunkt vorhanden ist und wann dieser Zeitpunkt erreicht ist.

Welche Angaben werden benötigt?
Die Grundlage für eine solche Berechnung ist die Höhe des Darlehensbetrages und die Zeitpunkt der Auszahlung der Darlehenssumme. Dieser ist von Bedeutung, um dadurch berechnen zu können, bis zu welchem Datum die Rückzahlungen zu erfolgen haben, um die komplette Darlehenssumme zurück zu zahlen.

Ebenfalls von großer Wichtigkeit ist die Häufigkeit der Zahlungen, welche der Kreditnehmer an den Kreditgeber durchführt. Diese Aussage entscheidet darüber, wie lange das Darlehen zu laufen hat. Hier gibt es die Möglichkeit, monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich die Darlehensraten zu begleichen. Einer der häufigsten Verfahrensweisen ist die monatliche Rückzahlung des Darlehens.

Zusätzlich ist noch die Dauer des vereinbarten Zinssatzes, der bei Vertragsabschluss festgelegt wurde, ein entscheidender Faktor. Ebenfalls wird der vereinbarte Zinssatz in % benötigt. Hier ist der Nominalzins (der Zinssatz, der vereinbart wurde) und der effektive Zinssatz (der tatsächlich bezahlte Zinssatz) von Bedeutung.

Zuletzt werden noch die Angaben über die Höhe der Tilgung in Prozent oder die monatliche Summe der regelmäßigen Rückzahlungen des Darlehensnehmers an den Darlehensgeber benötigt.

Somit stehen jetzt alle wichtigen Angaben zur Verfügung, die für eine Berechnung benötigt werden.

Der Darlehensnehmer muss jetzt noch die Entscheidung treffen, ob der Zinssatz während der Zeit, in der dieser festgesetzt ist, freiwillig verändert werden kann oder, ob dieser erhöht oder verringert werden kann. Zusätzlich muss er angeben, ob er eventuell eine mögliche Sondertilgung während der Laufzeit durchführen möchte und ob diese in die Berechnung mit einbezogen werden soll.

Vorzeitige Tilgung
Für die Darlehen, die ab dem 11. Juni 2010 abgeschlossen wurde, kann man ohne Einhaltung einer entsprechenden Kündigungsfrist das Darlehen teilweise oder vollständig zurückzahlen. Im Gegenzug kann der Darlehensgeber vom Darlehensnehmer eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist im § 502 BGB geregelt und beträgt maximal 1 % des Rückkaufwertes. Wenn die restliche Laufzeit weniger als ein Jahr beträgt, liegt der Prozentsatz bei 0,5 % des Rückkaufwertes. Zusätzlich gilt grundsätzlich, dass die Vorfälligkeitsentschädigung nicht größer als die Kreditzinsen sein darf, die bei einem nicht veränderten Ablauf durch den Darlehensnehmer hätte gezahlt werden müssen.

Zu niedrige Tilgungsraten
Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass die Tilgungsraten nicht zu niedrig sind, denn sonst läuft man Gefahr, dass man über einen sehr langen Zeitraum als Kreditnehmer diese Belastung der Rückzahlung des Darlehens tragen muss.

Zins- und Tilgungsrechner im Internet
Das Internet bietet eine Vielzahl von Tilgungsrechnern,welche die Zinskosten sowohl in graphischer als auch in tabellarischer Darstellung ermittelt werden können. Die Darstellungsform kann dabei in Monaten oder Jahren erfolgen. Den unserer Meinung nach besten Tilgungsrechner finden Sie hier.

Kommentar hinterlassen on "Wie funktioniert ein Tilgungsrechner?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*