Wie funktioniert eine Aktienanalyse?

meine_kapitalanlage_Aktienanalyse

Bei der Aktienanalyse gibt es zwei unterschiedliche Arten, die Fundamentalanalyse sowie die Chartanalyse.

Fundamentalanalyse
Bei der Fundamentalanalyse erfolgt die Bewertung einer Aktiengesellschaft aufgrund von „fundamentalen“ Daten, die der Analyst oder Anleger in den Zahlenwerken der Gesellschaft, also der laufenden Berichterstattung oder in den Bilanzen, findet. Zur vereinfachten Betrachtung und zur besseren Vergleichbarkeit dienen den Analysten Kennzahlen: Dabei wird eine Output Größe zu einer Kapitaleinsatzgröße in ein sinnvolles Verhältnis gesetzt. Die bekannteste Kennzahl ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Dabei gelten Unternehmen mit einem niedrigen KGV als kostengünstiger als Unternehmen mit einem hohen KGV.

Kostet ein Unternehmen an der Börse 100 Geldeinheiten und es erwirtschaftet in einer Periode 20 Geldeinheiten, dann entspricht das einem KGV von Fünf. Wer sich daran nicht gewöhnen möchte, der kann den reziproken Wert ermitteln, der dem Zins der Investition entspricht: in diesem Beispiel 20 Prozent.

Die fundamentale Unternehmensanalyse greift natürlich nicht lediglich auf Vergangenheitsdaten zurück, sondern es wird versucht, zukünftige Zahlungsströme zu prognostizieren. Dabei greifen Analysten auf Szenario-Rechnungen mit unterschiedlichen Annahmen für das fiskalische und konjunkturelle Umfeld.

Charts als Orientierung
Anders als die fundamentale Analyse arbeitet die Chartanalyse, auch technische Analyse: Hierbei steht nicht das Kaufobjekt, also das Aktienunternehmen im Fokus, sondern das Kaufverhalten an der Börse. Mit Hilfe von technischen Indikatoren wird das Kaufverhalten der Anleger untersucht und Trends sollen ermittelt werden.

Ein Teil der technischen Betrachtungen greift auf so genannte Charts, das sind zweidimensionale Darstellungen der Kursverläufe, zurück. Mit Hilfe von Erfahrungswerten über das Kauf- und Verkaufsverhalten von Aktien wird versucht, den weiteren Kursverlauf zu prognostizieren. Dabei greifen Chartanalysten auf bestimmte Formationen zurück.

(Foto: oonightshiftoo / Piqza.de)

Kommentar hinterlassen on "Wie funktioniert eine Aktienanalyse?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*